08.06.2019

Ausbildung für das Landratsamt Gotha

Hochwasserschutz, Bauformen von Kaden, Unfallverhütungsvorschriften, Hygiene im Hochwassereinsatz, das waren nur ein paar Punkte, die auf Wunsch des Brandschutzamtes des Landkreises Gotha unser Hochwasserspezialist Heiko Moltz und Fachberater Silvio Volkmann am Samstag ausgebildet habe. Teilnehmer waren Führungs- und Einsatzkräfte der Katastrophenschutz Einsatzzüge 1 und 2 des Landkreises Gotha, welche von den Feuerwehren Neudietendorf, Ohrdruf und Waltershausen personell sichergestellt werden. Auch der Kreisbrandinspektor Patrick Keil und zwei seiner verantwortlichen Mitarbeiter des Katastrophenschutzamtes nahmen wissbegierig an der Ausbildung des THW teil.

In einem einleitenden Vortrag ging es um Rechtsgrundlagen der EU bis zu den Aufgaben in den Gemeinden. Vorsorge aber auch das Erkennen von Gefahrenschwerpunkten waren Punkte der theoretischen Ausbildung. Weiter ging es über Hygiene, Schutzausstattung, Unfallverhütungsvorschriften bis hin zur theoretischen Erläuterung praktischer Maßnahmen im Einsatz. Schlussendlich wurde das theoretisch erarbeitete Wissen auch praktisch erprobt. Der Sandsack mit Befüllung, Transport und Verbau wurden praktisch beübt. Eine Kade mit Europaletten, eine Quellkade und eine Kammkade wurden hergestellt. Über einen 5.000 Liter Behälter der Feuerwehr Neudietendorf stand das Wasser bereit, um hydraulische Grundlagen zu demonstrieren und Kräfte des Wassers anschaulich zu erklären. Die Feuerwehr Ohrdruf brachte Sandsäcke zum Verbau aus Wölfis mit. Das Landratsamt versorgte die Teilnehmer der Ausbildung mit Getränken und Verpflegung bei der doch körperlich anstrengenden praktischen Ausbildung.

Nach gut achtstündiger Ausbildung in Theorie und Praxis waren ein paar Grundlagen dessen gelegt worden, was im THW eine der Kernkompetenzen ist. Gemeinschaftlich stellte man fest, dass man auf diese Zusammenarbeit aufbauen kann und sie weiter fortsetzen möchte.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: