09.04.2017

Ausbildung ICE Tunnel

Am Frühen Morgen des 08.04.2017 fuhr unser Zugführer mit den Gruppenführern unserer Bergungsgruppen zum 1320 Meter langen Tunnel Sandberg im Ilmkreis, wo die zuständigen Rettungskräfte unter praxisnahen Bedingungen geschult wurden. Dort schauten sie sich die Gegebenheiten vor Ort an.

Zur gleichen Zeit waren unsere Einsatzkräfte des Ortsverband Gotha zur Ausbildung im Rettungszugang des Augustaburg Tunnel. Es galt, zur Vorbereitung der Tunnelübung am ICE Tunnel Augustaburg der Deutschen Bahn bei Ingersleben, die praktischen Abläufe zu üben.

Nach einer kurzen Einweisung durch ein Mitarbeiter der DB AG über Sicherheitsmaßnahmen auf und an Gleisanlagen konnte die Ausbildung beginnen. Geübt wurden die unterschiedlichen Rettungsmetoden im Notfallzugang. Ziel war, den Transport von verletzten Personen aus dem Tunnel über die 130 Treppenstufen nach oben zu trainieren. Dafür wurden unterschiedliche Tragemöglichkeiten wie den Schleifkorb, Krankentrage und Bergetücher genutzt.

Des Weiteren wurde die Möglichkeit getestet, Personen mit Hilfe des Schleifkorbes und des Rollgliss zu retten. (Das Rollgliss ist eine Art Flaschenzug, der im Laufe der Jahrtausende weiterentwickelt wurde. Es ist ein Rettungs- und Abseilgerät, mit dem verunglückte Menschen aus Schächten oder großen Höhen befreit werden können.)

Die Erkenntnis des Ausbildungstages ist: Es ist eine sehr schwere, körperlich anstrengende Arbeit im Rettungszugang, aber alle Helfer sind motiviert und gut vorbereitet für den Ernstfall.

Vielen Dank für die Einsatzbereitschaft aller Helfer !

Wir, der Ortsverband Gotha bedanken uns bei der DB AG, die neu gebaute Strecke VDE 8.1 vor der Inbetriebnahme besichtigen und beüben zu dürfen!




Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: