23.04.2014

Hochregal droht umzustürzen

Im Vorfeld waren folgende Informationen bekannt. In einem Logistikunternehmen im Landkreis Gotha war durch einen Unfall mit einem Flurförderfahrzeug ein Pfeiler eines Hochregallagers schwer beschädigt wurden. Durch die Zusammenarbeit zwischen einem Statiker und unserem Zugführer wurde schnell klar, dass das Regalsystem bei dem Unfall so stark in der Statik in Mitleidenschaft gezogen wurde, dass es zu kollabieren drohte.

 

Das 12 Meter hohe Regalsystem war am obersten Punkt 1,50 Meter aus dem Lot geraten. Daraufhin machten sich Kameraden des OV Gotha sowie weitere Kameraden des OV Eisenach auf den Weg um technische Hilfe vor Ort zu leisten.

Es wurden die Nachbarregale sowie das betroffene Regal per Hand und unter Einsatz einer Hubarbeitsbühne beräumt. Gleichzeitig wurden zur Sicherung die ausgebauchten Regalfelder im oberen Bereich mittels Greif- und Kettenzügen an einem Hallenpfeiler rückverankert. Der OV Eisenach beendete den Einsatz in der Nacht um 4:00 Uhr. Der OV Gotha führte den Einsatz am 24.04.2014 - nach Abstimmung mit dem Prüfstatiker und der Regalbaufirma – zum erfolgreichen Abschluss weiter.

Eingesetzte Kräfte:

OV Gotha: 1/1/8 = 10 – OV Eisenach: 1/1/8 = 10

Eingesetzte Fahrzeuge:

OV Gotha: zwo MTW und der GKW I - OV Eisenach: ein MTW und der GKW I

 

Text und Bilder: Matthias Hoffmann, OV Eisenach


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: